AA

Rollhockey: Dornbirn überzeugte beim Derby gegen Wolfurt

Dornbirn. Das Derby wurde den Erwartungen mehr als gerecht, bekamen die Fans doch Einsatz, Spannung, Emotionen und viele Tore geboten.

Favorit Dornbirn startete eher verhalten in die Begegnung und tat sich schwer, den gut postierten Wolfurter Abwehrriegel zu knacken. Schwendinger brachte die Hausherren mit einem Heber in der 6. Minute 1 : 0 in Front, Kirchberger gelang in der 15. Minute der Ausgleich. Als Kaul und Kessler die Hausherren 3 : 1 in Führung schossen, schien der Bann gebrochen, doch Martin Laritz verkürzte noch vor der Pause auf 2 : 3. Nach der Pause dann eine entschlossenere Heimmannschaft, mehr Druck und schnellere Kombinationen machten den Wolfurtern zusehends Probleme und die Tore waren die logische Folge der Dornbirner Angriffe. Witzemann und Simcic erhöhten auf 5 : 2, Wolfurt konnte nicht mehr reagieren, ein Doppelschlag in der 35. Minute durch Witzemann und Schwendinger bedeutete die endgüldige Entscheidung. Wolfurt nur noch ganz selten vor dem Dornbirner Gehäuse zeigte Nerven, die Hausherren unbeirrt schossen durch Kessler, Schwendinger und Kaul noch eine Zweistellige heraus. In der nächsten Runde müssen die Dornbirner beim Mitfavoriten Villach antreten, die heimstarken Draustädter werden es dem ambtierenden Meister so schwer als möglich machen Punkte mitzunehmen.

RHC Dornbirn – RHC Wolfurt 10 : 2 (3 : 2)
Dornbirn: Künz, Wagner, Hammerer, Kaul 2, Stockinger, Witzemann 2,
Kessler 2, Schwendinger 3, Simcic 1, Geuze
Wolfurt: Mohr, Eberle, Mauz, Laritz Martin 1, Laritz Michael, Mohr J., Haller, Theurer, Kirchberger 1, König
Stadthalle: 300
Schiri: Heinz Kovats

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rollhockey: Dornbirn überzeugte beim Derby gegen Wolfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen