Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rollendes Museum am Marktplatz

Thomas Niedermair und Jörg Knapp stellen sich neben Günter Drexel,  den stolzen Besitzer des ältesten Volvo-Modells aus dem Jahr 1953.
Thomas Niedermair und Jörg Knapp stellen sich neben Günter Drexel, den stolzen Besitzer des ältesten Volvo-Modells aus dem Jahr 1953. ©edithhaemmerle
Anlässlich des Volvo-Oldtimer-Freundschaftstreffen standen die Boliden zur Ansicht bereit.
Rollendes Museum am Marktplatz

Dornbirn (EH) Der Volvo Car Club Bodensee hat zu einem Oldtimer Freundschaftstreffen nach Dornbirn eingeladen. Zu diesem besonderen Anlass traf am Freitag um 15 Uhr ein „rollendes Museum“ am Dornbirner Marktplatz ein. 27 blank geputzte Boliden der Marke Volvo konnten bestaunt werden. Thomas Niedermair, der Präsident des Clubs, öffnete auch die Motorhauben und lüftete damit auch das technisch starke Innenleben der Boliden. Das älteste Modell, ein Volvo PV 444, stammt aus dem Jahr 1953.

Der stolze Besitzer, Günter Drexel, stellte sich gerne für ein Foto neben seine dunkelrote Oldtimer-Rarität. 16 Mitglieder des Clubs treffen sich regelmäßig. Sie sorgen nicht nur mit dem Putzen für ein blankes Aussehen der historischen Fahrzeuge, sondern übernehmen auch das Restaurieren und die Wartung. Von zwei Mitgliedern, die ihr Fachwissen als gelernte Mechaniker gerne weitergeben, wird das Team unterstützt. Aus allen Richtungen, aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, kamen die Fahrer zum Freundschaftstreffen. Aus Salzburg waren zwei Modelle des Citroen C11, Modelljahr 1955, in der Reihe aufgestellt.

Im Anschluss rollte das „Museum“ um die Ecke, zum Hotel „Martinspark“. Am nächsten Tag stand die Fahrt über das Bödele in den Bregenzerwald auf dem Programm. Im „Ochsen“ in Sulzberg gabs eine deftige Kässpätzlepartie, zum Dessert führte der Weg in das Hotel „Fritsch“ am Pfänderhang in Bregenz. Das Drei-Tages-Event fand im Raiffeisenforum in Dornbirn seinen Abschluss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rollendes Museum am Marktplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen