AA

Roger Federer gewinnt US-Open

Roger Federer hat seinen Titel bei den US-Open erfolgreich verteidigt - allerdings mit mehr Mühe als erwartet. Der Schweizer bezwang in New York den 35-jährigen US-Publikumsliebling Andre Agassi.

Federer gewann in 2:20 Stunden mit 6:3,2:6,7:6(1),6:2. Doch das Ergebnis täuschte darüber hinweg, wie hart Federer für den zweite Triumph in Flushing Meadows und den insgesamt sechsten Grand-Slam-Titel kämpfen musste. Der Widerstand des Lokalmatadoren, der zwei seiner insgesamt acht Grand-Slam-Titel in New York errungen hat, war erst nach dem Tiebreak des dritten Satzes gebrochen.

Während der Weltranglisten-Erste Federer ein Preisgeld von 1,1 Millionen Dollar (rund 890 000 Euro) einstrich, bekam der auf Platz fünf des Champions Race vorgerückte Amerikaner 825.000 Dollar. Agassis Scheck war um 50 Prozent aufgestockt worden, weil er die amerikanische Turnierserie vor den US-Open als Zweiter beendet hatte.

Bei den Damen hatte Kim Clijsters im fünften Anlauf ihren ersten Grand-Slam-Titel geholt. Die Belgierin bezwang im Endspiel die Französin Mary Pierce klar mit 6:3,6:1.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Roger Federer gewinnt US-Open
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen