AA

Rodungen im Achgerinne

Hochwasserschutz muss gewährleistet werden
Hochwasserschutz muss gewährleistet werden
Auslichtungsarbeiten

Wolfurt. Auch im heurigen Jahr wurden wieder
Holzarbeiten im Bereich der Uferböschung vorgenommen, um so den Querschnitt für
einen optimalen Abfluss der Bregenzer Ache zu gewährleisten.

 

Die seit den Hochwasserereignissen in den
letzten 10 Jahren notwendig gewordenen Auslichtungsarbeiten im Böschungsbereich
werden jedes Jahr an anderen Abschnitten durchgeführt. Nach dem Hochwasser 2005
wurden die Vorländer an der Bregenzerache im Bereich von Kennelbach bis Hard
beidseitig vom Bewuchs befreit. Damit konnte die Abflusskapazität bei
Hochwasser um ca. 10 Prozent gesteigert werden. Das Bewirtschaftungskonzept
sieht vor, dass jährlich bestimmte Abschnitte des Uferbewuchses wieder
“auf Stock gesetzt” werden. Dies geschah auch schon in den letzten
beiden Jahren.

Durch diese Maßnahmen bleibt der Gehölzbestand
elastisch und beeinträchtigt bei Hochwasser das Abflussverhalten nicht.
Gleichzeitig kann sich dadurch entlang der Bregenzerach ein ökologisch attraktiver
Lebensraum entwickeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rodungen im Achgerinne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen