Rodellegende feiert 65er

Helmut Tagwerker (rechts) mit seinem langjährigen Weggefährten Dieter Kohler anlässlich der Verleihung des Silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich.
Helmut Tagwerker (rechts) mit seinem langjährigen Weggefährten Dieter Kohler anlässlich der Verleihung des Silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich. ©Rodelclub Sparkasse Bludenz

Spricht man in Bludenz über Rodeln, denkt man automatisch auch an Helmut Tagwerker. Sein Name ist untrennbar mit diesem Sport in der Alpenstadt verbunden. Seit 1965 leitet er als Obmann die Geschicke dieses sehr erfolgreichen Vereins, der mit über 1000 Mitgliedern auch zu den größten in Bludenz zählt. Aber auch auf Landesebene ist Helmut Tagwerker die Nr. 1 unter den Funktionären, fungiert er doch seit 1978 als Präsident des Vorarlberger Rodelverbandes. Nun feiert der frühere Stadionwart und jetzige Pensionist am 8. Oktober seinen 65sten Geburtstag. Und ist dabei noch kein bisschen leise, im Gegenteil: Aktiv wie eh und je hat er sich noch viele Ziele gesetzt, darunter auch seinen Herzenswunsch, den Bau einer Kunsteisrodelbahn in Hinterplärsch. Helmut Tagwerker ist mit Herma verheiratet und stolzer Vater von 5 Kindern, dazu zählt auch die einstige Rodelgröße Andrea Tagwerker. Zudem erfreuen 6 Enkelkinder den begeisterten Hobbygärtner, wodurch alles andere als Langeweile im Hause Tagwerker aufkommt. Herzliche Gratulation und weiter so!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Rodellegende feiert 65er
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen