Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rodelclub hat eigenen Bus

Die Rodler freuen sich über einen eigenen Bus.
Die Rodler freuen sich über einen eigenen Bus. ©Rodelclub Sparkasse Bludenz
  Rund 15.000 km legten die Sportler des Rodelclubs Sparkasse Bludenz in der vergangenen Saison zurück.

 

Dank einer Eigeninitiative von Cheftrainer Manfred Heinzelmaier konnte der Verein einen eigenen Kleinbus vom  Österreichischen Rodelverband erwerben und diesen mit Sponsoren erhalten. Damit wurden in der vergangenen Saison rund 15.000 km gefahren, alleine 20 Mal nach Innsbruck-Igls, da in Bludenz keine Trainings- und Rennmöglichkeiten gegeben waren. Mit den Bussen von Stadt und Land alleine wäre es nicht möglich gewesen, die erforderlichen Fahrten abzudecken.

 

Der Verein möchte sich an dieser Stelle bei den Sponsoren Autolackierer SRSA Hermann, der Sparkasse der Stadt Bludenz, Wagner GmbH, Schlosserei Bitschnau, Berge- und Abschleppdienst Seeberger sowie Wedco und Beckhoff für die großzügige Unterstützung sehr herzlich bedanken.

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Rodelclub hat eigenen Bus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen