Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rock n´Roll auf vier Rädern

Die jüngsten Rollhockey-Spieler hatten bei ihrer Turnier-Premiere viel Spaß.
Die jüngsten Rollhockey-Spieler hatten bei ihrer Turnier-Premiere viel Spaß. ©RHC
Der jüngste Rollhockey-Nachwuchs zeigte beim ersten Turnier sein Können. 
Rock n´Roll auf vier Rädern

Dornbirn. Kürzlich fand in der Dornbirner Stadthalle das erste Turnier für die U-9 des RHC Dornbirn statt. Neun Teams hatten sich für das Turnier gemeldet und die Aufregung unter den jüngsten Rollhockeycracks und deren Eltern war dementsprechend spürbar. Galt es doch die sportlichen Anforderungen, wie auch die Verpflegung der Gäste zu bewerkstelligen.

 

Spaß im Vordergrund

 

Einige Teams hatten eine lange Anreise hinter sich. Neben dem Gastgeber RHC Dornbirn nahmen Mannschaften aus Diessbach, Münsingen, Vordemwald, Gipf-Oberfrick und Wolfurt am Turnier teil. „Die U-9 Turniere werden ohne offizielle Wertung durchgeführt, um die Jugendlichen langsam, spielerisch und letztlich ohne großen Druck ins Mannschaftsspiel zu integrieren“, erklärte Peter Lampert, sportlicher Jugendleiter beim RHC. „Im Vordergrund steht vor allem die Fairness und das Vergnügen“, Lampert weiter. Trotz allem waren die Leistungen sehr beachtlich und der Rollhockeynachwuchs zeigte bei seiner Turnier-Premiere bereits sein Können. Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und am Turnierende gab es nur zufriedene Gesichter – ganz nach dem Motto: „Heute sind wir alle Sieger!“

Besonders im U9-Bereich ist es den Verantwortlichen wichtig, die Grundlagen zu schaffen und die Kinder für die Sportart zu begeistern, deswegen sind gerade solche Turniere sehr wichtig. Für den RHC Dornbirn hat die sportliche Entwicklung sowie die Förderung höchste Priorität.

Beim gemeinsamen Mittagessen, das die “Hausherren” im Anschluss offerierten, konnten Spieler und Angehörige erste Erfahrungen austauschen. „Wir möchten uns bei allen bedanken, die zum großen Erfolg dieses Turniers beigetragen haben“, so Lampert abschließend und freut sich schon möglichst bald alle Teams wieder in der Stadthalle begrüßen zu dürfen.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rock n´Roll auf vier Rädern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen