Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rochade im Aufsichtsrat der Palfinger AG

Der Aufsichtsrat der Palfinger AG mit Sitz in Salzburg hat in seiner vergangenen Sitzung eine Rochade beschlossen: Hubert Palfinger jun. übernimmt die Position des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden von seinem Vater, Hubert Palfinger.

Dieser verbleibt als Mitglied weiterhin im Aufsichtsrat, meldete das Unternehmen in einer Aussendung. Der Beschluss des Aufsichtsrates erfolgte mit sofortiger Wirksamkeit. Die Entscheidung sei ein weiterer Schritt im Übergabeprozess innerhalb der Familie Palfinger als Mehrheitseigentümer, hieß es.

Palfinger zählt seit Jahren zu den international führenden Herstellern hydraulischer Hebe-, Lade- und Handlingsysteme. Als multinationale Unternehmensgruppe erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 3.900 Mitarbeitern 2007 einen Gesamtumsatz von 695,6 Mio. Euro. Der Konzern verfügt über Produktions- und Montagestandorte in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Innovation, weitere Internationalisierung und Diversifikation der Produkte und Dienstleistungen bilden die strategischen Säulen der Unternehmensstrategie. Am Weltmarkt für hydraulische Knickarmkrane gilt Palfinger nicht nur als Markt-, sondern auch als Technologieführer. Das Unternehmen ist mit über 3.200 Vertriebs- und Servicestützpunkten in mehr als 130 Ländern vertreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Rochade im Aufsichtsrat der Palfinger AG
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen