Robert Salant zur Kulturhauptstadt: "Solche Chancen muss man nutzen"

Bregenz - Im Oktober 2016 übernimmt der 38-jährige Robert Salant von Christoph Thoma die Leitung des Bregenz Stadtmarketings. Er will an den Plänen zur Kulturhauptstadt 2024 festhalten.

Was sich inhaltlich bei der Bregenz Tourismus und Stadtmarketing GmbH ab Oktober verändern wird, will Salant noch nicht verraten. Denn vor der Übernahme seiner neuen Aufgabe plant er noch eine genaue Analyse der aktuellen Situation im Stadtmarketing. An der Bewerbung der Rheintalstädte zur Kulturhauptstadt 2024 will er jedoch festhalten.

Industrie auch für Bewerbung

Rückenwind erhält er hier zuletzt auch von der Industriellenvereinigung. In ihrem aktuellen Newsletter sprechen sich IV-Präsident Martin Ohneberg und Johannes Collini, Vorsitzender der Elektro- und Metallindustrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, für die Bewerbung aus. Man könnte den Status als Kulturhauptstadt auch dazu nutzen, um Urbanität, Infrastrukturmaßnahmen und Gemeindekooperationen weiter voranzutreiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Robert Salant zur Kulturhauptstadt: "Solche Chancen muss man nutzen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen