Rönser Feuerwehr-Wettkampfgruppe für die „Internationalen“ in Tschechien bereit.

Wettkampfgruppe Röns
Wettkampfgruppe Röns ©Harald Hronek
„Diesmal hat einfach alles gepasst“, strahlen Feuerwehrkommandant Edi Muther und Martin Barwarth als Sprecher der bei den Landesbewerben der Feuerwehren erfolgreichen Wettkampfgruppe.

Dass ausgerechnet die 350-Seelen-Gemeinde Röns und die Nachbargemeinde Düns Vorarlberg bei den Bundeswettkämpfen am 13. September 2008 in Wien und Röns als Vorarlberger Crew Österreich bei der alle vier Jahre stattfindenden „Internationalen“ im Jahre 2009 in Tschechien vertreten wird, kommt nicht ganz überraschend. 

Bereits in den vergangenen Jahren hat Röns immer wieder aufgezeigt, dass eines Tages mit dieser Wettkampfgruppe „auf dem Stockerl zu rechnen“ sein wird.

Seit acht Jahren trainieren Christoph Gohm, Reinhard Bolter, Gottfried Schrall, Raphael Barwarth, Anton Schrall, Manuel Barwarth, Martin Barwartn, Florian Barwarth und Ersatzmann Christian Fresser gemeinsam für die Wettkämpfe.

 „Wir haben im Dorf selbst keine Trainingsmöglichkeiten und sind deshalb auf die Unterstützung der Nachbarwehren angewiesen“, bedankt sich Kommandant Edi Jussel vor allem bei Schnifis, aber auch den anderen Nachbarwehren im Walgau.

Intensive Vorbereitung

Auf die Landeswettkämpfe in Fußach hat sich die Rönser Wettkampfgruppe intensiv vorbereitet. 90 Proben und neun Wettkämpfe waren dem Sieg beim Landesbe­werb 2008 vorausgegangen. Dass der Goldene Helm nach Ludesch und damit auch in den Walgau geholt wurde, stärkt das regionale Image gegenüber dem Bregenzerwald.

Formkurve halten

Für Röns gilt es nun, die Formkurve möglichst bis zu den Bundeswettkämpfen und bis ins kommende Jahr zu den Internationalen „stabil“ zu halten. „Dazu brauchen wir viel Unterstüt-zung“, hoffen die Rönser natürlich auf den „Walgau­effekt“. Bei den Nassbewerben am Wochenende in Lustenau landete Röns auf dem zweiten Platz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Röns
  • Rönser Feuerwehr-Wettkampfgruppe für die „Internationalen“ in Tschechien bereit.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen