Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RLB Vorarlberg steigerte EGT im ersten Halbjahr 2019 auf 18,9 Mio.

©VOL.AT/Rauch
Die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg (RLBV) hat im ersten Halbjahr 2019 ihr Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 von 16,6 Mio. Euro um über 13 Prozent auf 18,9 Mio. Euro gesteigert.
Jahresbilanz 2018
Halbjahresbilanz 2018

Das Betriebsergebnis wuchs um mehr als neun Prozent von 13,9 Mio. Euro auf 15,2 Mio. Euro an, gab RLBV-Vorstandsvorsitzender Wilfried Hopfner am Montag bekannt.

"Wachsendes Vertrauen"

Hopfner zog in einer Aussendung eine "erfreuliche Halbjahresbilanz". Er führte die Entwicklung vor allem auf "weiterhin wachsendes Vertrauen der Vorarlberger" und eine höhere Dividende aus der Beteiligung an der Raiffeisen Bank International (RBI) zurück. So hätten sich Vorarlberger Unternehmen in den vergangenen sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr über 100 Millionen Euro mehr geborgt, unterstrich Hopfner die "bestehende Prosperität des Lebens- und Wirtschaftsraumes Vorarlberg".

Optimistisch blieb Hopfner auch beim Blick auf das Gesamtjahr. Es sei mit einem EGT von 22,0 Mio. Euro zu rechnen, so der Vorstandsvorsitzende. 2018 resultierte für die Raiffeisenlandesbank ein EGT in Höhe von 24,8 Mio. Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • RLB Vorarlberg steigerte EGT im ersten Halbjahr 2019 auf 18,9 Mio.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen