AA

RLB hilft Rotem Kreuz nach Crash

Feldkirch - Die Raiffeisenbank hat ein Behindertendienstfahrzeug finanziert, das bei einem Verkehrsunfall im Jahr 2009 im Ambergtunnel beschädigt worden ist.

Der Totalschaden, der nicht durch Selbstverschulden entstanden ist, stellte nur ein normaler Versicherungsfall dar. Dem Roten Kreuz wurde von der Versicherung lediglich der Zeitwert des Fahrzeuges ersetzt. Um für die Region Bludenz ein neues Fahrzeug für Behindertentransporte anschaffen zu können, suchte das Rote Kreuz  nach Sponsoren – und wurde bei der Raiffeisenlandesbank fündig.

Dank der großartigen, spontanen finanziellen Unterstützung von Raiffeisenlandesbank Direktor Wilfried Hopfner konnte im Dezember ein Ersatzfahrzeug in Betrieb genommen werden, dass in der Region Bludenz behinderten Menschen den Alltag erleichtert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • RLB hilft Rotem Kreuz nach Crash
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen