AA

Ritsch: "ÖVP war immer gegen Gratiskindergarten"

Bregenz - "Es ist schier unglaublich, wie sich die ÖVP in diesem Wahlkampf immer und immer wieder verbiegt und Dinge, die sie über Jahre blockiert hat, nun plötzlich zu eigenen Ideen macht", reagiert SPÖ-Clubobmann Michael Ritsch auf die jüngsten Aussagen von Landtagspräsident Gebhard Halder.

Dieser meinte angesichts der Präsentation des neuesten Rechnungshofberichtes zur Kinderbetreuung , dass der Gratiskindergarten kommen werde.

Vor knapp drei Monaten, erinnert Ritsch, habe die ÖVP und mit ihr Landtagspräsident Halder noch gegen die Einführung des von der SPÖ beantragten kostenlosen Kindergartens gestimmt. Jetzt, eine Woche vor der Nationalratswahl, verdrehe Halder “seinen Hals wie eine Eule” und spreche sich plötzlich für einen kostenlosen Kindergarten aus.

Der SPÖ-Clubobmann fragt sich deshalb, warum die ÖVP diese kostspieligen Neuwahlen vom Zaun gebrochen hat und meint dazu abschließend: “Wir hätten uns dieses ganze Theater sparen können, wenn die ÖVP ihre Blockadepolitik aufgegeben hätte. Scheinbar geht es aber wirklich nur darum, die von ihr so bezeichnete ‚falsche Wahl’ im Jahr 2006 zu korrigieren.”

Quelle: Aussendung der SPÖ

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ritsch: "ÖVP war immer gegen Gratiskindergarten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen