AA

Rio: Kampagne gegen Kinderprostitution

Zusätzlich zu ihrer nationalen Anti-Aids-Kampagne während der am 20. Februar beginnenden Karnevalszeit startet die  Regierung eine Kampagne gegen Kinderprostitution in Rio de Janeiro.

Wie die zuständigen Behörden mitteilten, ist die Botschaft eindeutig: In Rio eintreffende Touristen werden darauf hingewiesen, dass auf Sex mit Minderjährigen Haftstrafen zwischen vier und zehn Jahren stehen. Entsprechendes Informationsmaterial soll verteilt werden.

Die in Rio erscheinende Zeitung „O Globo” hatte vor kurzem berichtet, Mafiakreise ließen Touristen am Strand von Copacabana Kataloge mit Fotos von zum Teil minderjährigen Frauen zukommen – mit der Aufforderung, sich daraus das Gewünschte für ein „sexuelles Programm” auszusuchen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rio: Kampagne gegen Kinderprostitution
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.