Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ringareia" auch heuer sehr gefragt

"Ringareia" bietet Kindern seit 20 Jahren viel Freiraum.
"Ringareia" bietet Kindern seit 20 Jahren viel Freiraum. ©TF

Hohenems. Seit Herbst 1989 gibt es die privaten Kindergruppen “Ringareia”. Die inzwischen größte Spielgruppen-Organisation im Land feierte heuer ihr 20-jähriges Bestehen und betreut derzeit rund 160 Kinder.

Große Nachfrage herrscht nach der Kleinkinderbetreuung (KIBE), die “Ringareia” seit Herbst 2006 auf Wunsch der Stadt und des Landes anbietet. Im neuen Betreuungsjahr gibt es dieses Angebot für Kinder ab eineinhalb Jahren auch am “Ringareia”-Standort Herrenried. Dort werden nun 22 Kleinkinder betreut, am Standort SeneCura Markt seind es 45.

An beiden Standorten steht jeweils am Vormittag Kleinkinderbetreuung auf dem Programm, die Nachmittage sind den Spielgruppen vorbehalten. In sechs derartiger Gruppen wird heuer 72 Kindern ein Freiraum geboten, wo die Drei- bis Vierjährigen in einer interessant gestalteten Umgebung neue Erfahrungen machen können. “Alle Angebote sind freiwillig”, betont “Ringareia”-Geschäftsführerin Mag. Sylvia Hämmerle, so haben die Kinder die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, zu beobachten, ihren eigenen Rhythmus zu leben und auf ihre Art am Geschehen teilzuhaben.
Insgesamt 17 Betreuerinnen – alles ausgebildete Spielgruppenleiterinnen oder Kindergartenpädagoginnen – kümmern sich heuer um die Kleinen, darunter auch zwei türkischstämmige. “Die betreiben aktive Sprachförderung mit unseren Migrantenkindern und bilden überhaupt eine Sprach- und Kulturbrücke”, ist Mag. Sylvia Hämmerle froh über das Engagement der zwei Betreuerinnen mit migrantischem Hintergrund.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • "Ringareia" auch heuer sehr gefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen