AA

Rilkes Reise durch den Kopf

Dem großen Dichter wird eine Ausstellung gewidmet
Dem großen Dichter wird eine Ausstellung gewidmet

Bregenz. Dass auch Künstler früherer Jahrhunderte Einfluss auf heutige Künstler nehmen können, zeigt eine  Ausstellung im Bregenzer Künstlerhaus.

 

 

Den Vorarlberger Hannes Widmann haben anfangs nur die sprachlichen Bilder Rilkes in ihren Bann gezogen. Fasziniert von seinen „Dinggedichten“ tauchte er erstmals ein in die Welt seiner Kunst. Um sich diesem – für Widmann so wunderbaren – Künstler und Schriftsteller zu nähern, hat er sich in seinem Zyklus „Rilke“ dreier unterschiedlicher Motive angenommen. Dabei dienen die Texte Rilkes dem Künstler Hannes Widmann als Impuls und Inspiration für Zeichnungen und Bilder. Nicht Illustration, sondern bildnerische Aktion und Reaktion sind seine Triebfedern. Der Text in seinen Bildern ist eine kleine, zarte Spur, die zu verfolgen, zu verästeln und in neue Richtungen zu führen sein Antrieb ist. Nicht Lesbarkeit ist das Kriterium seiner Inhalte, der Weg vom Text zum Bild ist maßgeblich. Dabei spielt die spontane Zeichnung eine wichtige Rolle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Rilkes Reise durch den Kopf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen