Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Riesenpech für Radass Patrick Jäger

Trotz "Blech" könnte Patrick Jäger bei der WM in Deutschland am Start sein.
Trotz "Blech" könnte Patrick Jäger bei der WM in Deutschland am Start sein. ©Thomas Knobel

Rankweil. Riesenpech für den mehrfachen Staatsmeister Patrick Jäger vom RV Schwalbe Rankweil bei den österreichischen Titelkämpfen im Querfeldein in Knittelfeld (Steiermark). Bis zur Hälfte des Rennens führte Jäger das Teilnehmerfeld an, ehe ihn ein Hinterraddefekt sogar eine Medaille kostete. In der Endabrechnung belegte Patrick Jäger den vierten Gesamtrang. Trotzdem besitzt der gebürtige Klauser noch reelle Chancen bei der Junioren Rad-Querfeldein-Weltmeisterschaft am 29. Jänner in St. Wendel (Nähe von Saarbrücken) an den Start gehen zu können.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Riesenpech für Radass Patrick Jäger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen