AA

Riesen Erfolg beim FULTERER Rasenturnier am Alten Rhein

Sponsoren-Empfang bei Sonnenuntergang am Freitag abend. (v.l.) Mag. W. Scheyer von Sola in Götzis, Orga-Chef Reinhard Hämmerle, Filmer Wolfgang Berlinger und Hauptsponsor Manfred Fulterer im Gespräch.
Sponsoren-Empfang bei Sonnenuntergang am Freitag abend. (v.l.) Mag. W. Scheyer von Sola in Götzis, Orga-Chef Reinhard Hämmerle, Filmer Wolfgang Berlinger und Hauptsponsor Manfred Fulterer im Gespräch. ©FC Lustenau
1. Fulterer Rasenturnier

Lustenau. Das erstmals durchgeführte Nachwuchsturnier mit über 70 Teams vom 2. bis 4. Juli schaffte auf Anhieb ein super Ereignis.

Über 70 Teams aus 4 Nationen zeigten über das Wochenende begeisternden Nachwuchs-Fussball.

Auch wenn 2 Teams trotz Nennung nicht zum 1. Fulterer Rasenturnier erschienen, schaffte es das erstmals durchgeführte Rasenturnier des FC Lustenau auf Anhieb auf’s Stockerl. Mit über 70 Teams aus 4 Nationen, sowie Mannschaften aus Salzburg, Innsbruck und den 3 RedZack-Ligisten Austria Lustenau, SCR Altach und FC Lustenau stieg dieses Turnier in neue Dimensionen ein.

In über 200 Spielen mit etwa 700 Kindern schaffte die Turnierleitung eine klare Bilanz: “Es gab an 3 Fussball-Tagen keinen einzigen Zwischenfall, keine Verletzten und nur Fussballfreude pur,” jubilierte ein sichtlich stolzer Nachwuchsleiter Horst Maderthaner. “Auch wenn 2.000 hungrige Fussball-Begeisterte das Gastro-Zelt in dieser Zeit regelrecht stürmten, hatten die 380 Helfer alles im Griff, gab es keine Wartezeiten,” resumierte auch ein zufriedener Projektleiter, Reinhard Hämmerle.

Sowohl Politik als auch Sponsoren und Nachwuchspartner freuten sich mit den Veranstaltern über den großen Erfolg. Am Freitag abend beim Empfang der Unterstützer konnten neben BM Dr. Kurt Fischer auch der Hauptsponsor, Manfred Fulterer, sowie zahlreiche weitere finanziell engagierte FC-Sympathisanten mit einem Gläschen Prosecco begrüßt werden. Aber auch Landtags-Vizepräsident Ernst Hagen war gleich mehrere Tage auf dem Turnier, am Sonntag gesellte sich noch Landesrat Mag. Siegi Stemer dazu.

“Dieses Rasen-Nachwuchsturnier passt perfekt in die Firmenphilosophie der Firma Fulterer,” erklärt Manfred Fulterer vom bekannten Hersteller hochwertiger Auszugssysteme. “Weg vom Computer, hinaus in die Natur liegt auch uns am Herzen. Der FC Lustenau setzte dies auf der Sportanlage Wiesenrain perfekt um, deshalb auch unser Engagement,” ergänzt er.

Im Fernseh-Interview ließ sich Maderthaner schon zu einer Festlegung hinreißen. “Das Turnier wird 2011 mit Sicherheit wieder stattfinden. Das sind wir schon den Kindern schuldig, die mit Begeisterung 2 Tage tollen Fussball zeigten,” stellt er fest.

 

Presseaussendung: FC Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Riesen Erfolg beim FULTERER Rasenturnier am Alten Rhein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen