Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Riesenandrang bei Fürwehr - Schlachtpartie

Zwei Tage volles Haus bei der Schlachtpartie der Röthner Feuerwehr.
Zwei Tage volles Haus bei der Schlachtpartie der Röthner Feuerwehr. ©mwe
Röthis (mwe) Wenn der Röthner Feuerwehr-Chefkoch Heinz Ellensohn und seine Feuerwehrkollegen rufen, „es ist Schlachtpartie", zieht es die Feinschmecker aus dem ganzen Vorderland ins Röthner Feuerwehrhaus.
Schlachtpartie OF Röthis


So auch am vergangenen Wochenende, als die Röthner Feuerwehr zu ihrer traditionellen Schlachtpartie lud, war das Haus mehrmals bis auf den letzten Platz gefüllt. Vielmehr musste die eine oder andere Wartezeit in Kauf genommen werden, was aber von den Besuchern gerne in Kauf genommen wurde. „Wenn es solch feine Sachen zum Essen gibt, nimmt man eine Wartezeit doch gerne in Kauf, zumal es ja in der Zwischenzeit das eine oder andere feine Gläschen Wein oder zapffrisches Bierchen zu trinken gibt”, so ein wartender Schlachtpartie Fan.

Die feinen Blut und Leberwürste, Kesselfleisch oder die traditionelle Schlachtplatte mit schmackhaftem Sauerkraut aus der Röthner Feuerwehrküche schmeckten fabelhaft, genauso wie das legendäre Wienerschnitzel mit Pommes für nicht Schlachtpartie Fans. Viele Feuerwehrkameraden aus der ganzen Region waren jedenfalls von „Fürwehr Schlachtpartie” genauso wie Bürgermeister Norbert Mähr mit Gattin Maria und viele Besucher aus dem ganzen Vorderland. Neben dem guten Essen sorgten auch zahlreiche Hobby-Musiker aus Röthis und Umgebung für eine gute Stimmung, die bis lange nach Mittag anhielt.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Riesenandrang bei Fürwehr - Schlachtpartie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen