Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ried verlor bei FAC, Kapfenberg ging in Lafnitz 1:5 unter

Das Spitzenspiel findet erst am Sonntag statt
Das Spitzenspiel findet erst am Sonntag statt ©APA (Symbolfoto)
Die SV Ried hat nach der ersten Saisonniederlage die Tabellenführung der 2. Fußball-Liga am Freitag an die WSG Wattens abgegeben. Die Oberösterreicher verloren bei Nachzügler FAC in der 7. Runde 0:1 (0:0) und mussten die punktegleichen Tiroler (je 14), die Wr. Neustadt 2:0 (1:0) besiegten, vorbei lassen. Für die größte Überraschung des Abends sorgte aber Lafnitz, das Kapfenberg mit 5:1 abfertigte.

Damit bietet sich im Spitzenspiel am Sonntag (10.30 Uhr) zum Abschluss der Runde sowohl Gastgeber Blau-Weiß Linz als auch Austria Lustenau die Chance, erstmals die Tabellenführung zu übernehmen. Beide halten derzeit bei 12 Zählern.

Kapfenberg (11 Pkt.) verpasste es hingegen, Anschluss an die Spitze zu halten. Bei den von Ferdinand Feldhofer trainierten Lafnitzern geriet man durch David Schloffer denkbar früh in Rückstand (3.) und hatte außer dem 1:1-Ausgleich durch Sebastian Feyrer (26.) nicht mehr viel zu bieten. Bernd Kager (30.) verschaffte den Gastgebern in einem hart umkämpften, aber fairen Steirer-Derby die 2:1-Pausenführung und einen mentalen Vorteil. Christian Klem (75.), Julian Tomka (77.) und Johannes Handl (84.) machten in der Schlussphase schließlich den zweiten Saisonsieg des Aufsteigers perfekt.

Nicht so hoch, aber auch nicht weniger überraschend fiel die Niederlage der Rieder aus. Zwar hatte der Aufstiegsfavorit beim Nachzügler mehr Spielanteile, gefährlicher agierten aber die Floridsdorfer. Deren Beharrlichkeit wurde in der Schlussphase noch belohnt: Stefan Umjenovic köpfelte nach einem Eckball zum Siegtreffer ein (88.) und verschaffte den Wienern den ersten Erfolg über Ried überhaupt. Dank ihres zweiten Saisonsiegs verbesserte sich die Truppe von Trainer Oliver Oberhammer auf Rang zwölf.

Vom Patzer Rieds profitierte Wattens, das zuhause gegen Wr. Neustadt das bestimmende Team war. Benjamin Pranter (36.) und ein Foulelfer von Lukas Katnik (78.) besiegelten die zweite Saisonniederlage der Niederösterreicher, die mit elf Punkten auf Platz sieben liegen.

Im “Amateur-Duell” ging der FC Juniors OÖ bei den Young Violets der Austria durch Reuben Acquah (21.) in Führung, verlor Christopher Cvetko aber bald nach der Pause mit Gelb-Rot (52.). Der auch schon in der Bundesliga eingesetzt Manprit Sarkaria sorgte schließlich mit einem Doppelschlag (70., 81.) für die Wende und den Sprung auf Tabellenplatz acht (10). Dabei überholten die Favoritner auch Amstetten (9), das bei Liefering erst durch ein Last-Minute-Tor von Mahamadou Dembele (92.) mit 0:1 (0:0) k.o. ging.

Im Kellerderby gab Austria Klagenfurt die Rote Laterne an den SV Horn ab. Benedikt Pichler (22.) sorgte für den 1:0-(1:0)-Erfolg und den ersten Dreipunkter in dieser Saison. Damit haben alle der 16 Teams zumindest einen Sieg geholt. Die Kärntner stießen mit nunmehr fünf Punkten auf Rang 14 vor, Horn hält weiter bei drei Zählern.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Ried verlor bei FAC, Kapfenberg ging in Lafnitz 1:5 unter
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen