AA

Rheintalforum - "Enkeltaugliche Quartiere, energieoutonom und mehr"

Landtagspräsidentin Dr. Bernadette Mennel mit Vision-Rheintal-Projektleiter Martin Assmann.
Landtagspräsidentin Dr. Bernadette Mennel mit Vision-Rheintal-Projektleiter Martin Assmann. ©Christine Kees
Namhafte Referenten aus dem In- und Ausland gingen beim gestrigen internationalen Rheintalforum (14. Juni 2012) im Hohenemser Löwensaal zentralen Fragen zum Thema zukunftsfähige Quartiersentwicklung auf den Grund.

Wie sehen Wohnideale zwischen Dorf-Idylle und städtischer Urbanität aus? Wie lassen sich Verdichtung und Lebensqualität vereinen? Wie kann Bürgerbeteiligung funktionieren? Welche Wege führen zur energieoptimierten Siedlung?

Unter den rund 100 Besucherinnen und Besuchern fanden sich Bürgermeister, Raumplaner, Bauträger und Investoren sowie Vertreter aus den Bereichen Architektur, Sozialarbeit, Nachhaltigkeit, Gemeinde- und Landesverwaltung. Präsentiert wurden außerdem 10 Denkanstöße zu einer enkeltauglichen Quartiersentwicklung. Sie sind als Essenz aus zahlreichen Exkursionen, Fachvorträgen, Werkstattbesuchen und Expertengesprächen entstanden, die seit September 2010 in einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Vision Rheintal und dem Energieinstitut Vorarlberg organisiert wurden. Die zehn Denkanstöße und weitere Informationen sind unter www.vision-rheintal.at ab sofort verfügbar.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Rheintalforum - "Enkeltaugliche Quartiere, energieoutonom und mehr"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen