AA

RHC Dornbirn verpasst NLB-Meistertitel

RHC Dornbirn verliert Entscheidungsspiel gegen Montreux knapp mit 3:4.
RHC Dornbirn verliert Entscheidungsspiel gegen Montreux knapp mit 3:4. ©Thomas Knobel

Dornbirn. RHC Dornbirn scheiterte im Kampf um den NLB Titel denkbar knapp. In einem ausgeglichenen Spiel gegen Montreux vergaben beide Teams gute Einschussmöglichkeiten. Die Westschweizer sorgten mit einem Doppelschlag durch Jimenez für eine 0:2 Führung. In der 24. Minute sah Montreux-Keeper Vizio die blaue Karte und musste für zwei Minuten auf die Strafbank, Kaul vergab jedoch die Chance auf den Anschlusstreffer. Im 2. Spielabschnitt drehte Dornbirn auf, kurz nach der abgelaufenen Strafzeit verkürzte Schwendinger in der 26. Minute auf 1:2. Witzemann erzielte in der 30. Minute den verdienten Ausgleichstreffer. Nach der erstmaligen 3:2 Führung durch Stockinger verflachte jedoch der Angriffswirbel der Dornbirner wieder. Dornbirn hatte zweimal per Direktem und Penalty die Chance schon frühzeitig den Sack zu zumachen. Montreux zeigte es vor und erzielte acht Minuten vor Spielende den Ausgleich. Dornbirn konnte nicht mehr gegensteuern, riskierte zuviel im Angriff und kassierte kurz vor Ende noch den 4. Gegentreffer. Für die Messestädter wäre ein Sieg bei besserer Chancenauswertung möglich gewesen. Der NLB-Titel war kurze Zeit in greifbarer Nähe, durch das 2:2 Unentschieden im Spiel Uttigen Devils gegen Thunerstern hätten die Dornbirner gegen die ersatzgeschwächten Westschweizer gewinnen müssen um den Titel in die Messestadt zu holen.

RHC Dornbirn – Montreux HC 3:4 (0:2)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn verpasst NLB-Meistertitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen