Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Dornbirn löst das Halbfinalticket

©Verein
Der RHC Dornbirn hatte gleich mehrfachen Grund zum Jubeln.
Best of Dornbirn vs Wimmis
NEU

Einerseits der so wichtige Heimsieg gegen Wimmis, der die Garcia-Truppe erstmals auf Rang 3 klettern lässt, dann das Erreichen der Playoff-Halbfinals und somit auch den Ligaerhalt.

Der dritte Sieg en suite begann ganz nach dem Wunsch der Hausherren. Nach vier Minuten schoss Liga-Topscorer Kilian Hagspiel per Weitschuss zur Führung. Ein toll vorgetragener Angriff, Hagspiel setzte sich an drei Wimmis-Verteidiger durch und passte auf den im Strafraum alleinstehenden Alberto Gomez, der direkt zum 2:0 einschob. Auf den Anschlusstreffer der Niedersimmentaler reagierten die Heimischen promt. Hagspiel stellte zunächst per Penalty den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und stand beim vierten Treffer, seinem persönlichen Hattrick, erneut im Mittelpunkt. Fäßler und abermals Hagspiel auf der einen bzw. Kevin Gmür auf der anderen Seiten sorgten mit ihren Treffern für den 6:2 Pausenstand.

Brunner & Co hatten bis dahin alles im Griff, es bestand nie Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben. Im zweiten Spielabschnitt brannten die Hausherren weiter sein Rollhockey-Feuerwerk ab und eröffneten mit einer schönen Ballstafette. Mostögl täuschte einen Schuss an und legte quer auf Gomez, der den Ball direkt zur 7:2 Führung in die Maschen setzte. Wimmis war zwar um Schadensbegrenzung bemüht, fand jedoch kein Weg an der Dornbirner Defensive vorbei oder scheiterte spätestens am starken Rückhalt Angel Mirantes, der nach Seitenwechsel keinen Gegentreffer mehr zuließ. Den letzten Treffer der Partie erzielte Stefan Sahler aus spitzem Winkel zum 8:2 Endstand.

Die Dornbirner hatten bis dahin ihrerseits das Bestmöglichste gegeben und blickten nach dem Spiel gespannt zur Begegnung Uttigen gegen Uri. Die Stiere hätten durch den Dornbirner Erfolg ihre letzten drei Spiele allesamt gewinnen müssen um das Playoff noch zu erreichen. Durch die 4:2 Niederlage der Urner im ersten Spiel musste die Garcia-Truppe nicht mehr länger zittern, dementsprechend groß war der Jubel in der Stadthalle über die erstmalige Playoff-Teilnahme. Theoretisch könnte man sogar noch Rang 3 verteidigen, hierfür müsste aber Montreux beide ausstehenden Spiele in Genf und in Biasca verlieren, dann hätte sogar auch Uri noch eine Teilnahmechance. Jetzt heißt es bis zum Start der Playoffs am 13. April (zuerst auswärts), die längere Durststrecke überstehen und die Formkurve nicht verlieren.

Schweizer NLA

RHC Dornbirn – RHC Wimmis   8 : 2 (6 : 2)

RHC Dornbirn: Mirantes, Lechleitner; Fäßler 1, Hagspiel 4, Gomez del Torno 2, Garcia, Brunner, Mostögl, Sahler 1, Stockinger

Video-Highlights vom Spiel:
http://www.rollhockey.ch/Videos

Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter:

www.rhc-dornbirn.com

www.facebook.com/RHCDornbirn

www.rollhockey.ch

https://www.rhc-wimmis.ch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn löst das Halbfinalticket
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen