RHC Dornbirn II konnte nicht überraschen

©Privat
Nach dem knappen Resultat gegen die eigenen Vereinskollegen tastet sich die Reserve langsam heran, in Villach blieb die Überraschung jedoch aus.

Dabei erwischten die Dornbirner den besseren Start und gingen durch einen Schwendinger-Weitschuss mit 1:0 in Führung. In Folge fanden die Hausherren immer wieder Anspielstationen bzw. Abschlussmöglichkeiten in der löchrigen Dornbirner Verteidigung und konnten so bis zur Pause auf 5:1 davonziehen. Nach Seitenwechsel bekam Witzemann eine blaue Karte, welche jedoch – wie sich im Nachhinein herausstellte – den Gästen zugute kam. In Unterzahl schnappte sich Schrattner die Kugel, zog alleine aufs Tor und verkürzte auf 2:5. Die Messestädter hielten gut mit, die Toren machten jedoch die Löwen, welche vor allem in Weitschüssen ihre Effizienz ausspielten. Beim Stande von 9:3 warfen Witzemann & Co fünf Minuten vor Spielende nochmals alles nach vorne und versuchten Schadensbegrenzung zu machen. Unbeeindruckt vom kurzfristigen Aufbäumen der Dornbirner von 3 Treffern (Pirker, Schwendinger, Simcic) konnte die Zweistellige leider nicht mehr vermieden werden. Das Ergebnis von 10:6 widerspiegelte nicht ganz dem Spielverlauf, denn Torchancen hatten die Dornbirner im Endeffekt nicht weniger.

Österreichische Meisterschaft

RHC Villach – RHC Dornbin II   10:6  (5:1)

Tore: Schwendinger 2, Simcic 2, Schrattner, Pirker

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • RHC Dornbirn II konnte nicht überraschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen