AA

"Rewind our Love": Cheyenne Alice mit erster eigener Single

Mit einer Coverversion von “Titanium” erreichte die Vorarlbergerin innerhalb eines Jahres 9 Millionen Aufrufe. Nun startet die heute 23-Jährige wieder durch und hat seit heute ihre erste eigene Single auf dem Markt.

2012 schaffte die damals 18-jährige Cheyenne Alice etwas, von dem viele angehende Musikerinnen träumen: Millionfache Aufrufe ihrer Coverversion von “Titanium“. Seitdem wurde es studiumbedingt etwas ruhig um die Vorarlbergerin. Seit Februar arbeitet Cheyenne wieder an ihrer Musikkarriere. Nach mehreren Coverversionen folgt nun ihre erste eigene Single – und auch ein Album steht im Raum.

Videodreh mit Vorarlberger Crew

Gedreht wurde “Rewind our Love” im Herzen von Wien, gemeinsam mit einem Vorarlberger Produktionsteam. “Im Prinzip gehts im Song um eine verlorene Liebe, die ich mir wieder zurückwünsche und ich reflektiere im Song über das Leben und diese vergangene Zeit”, erklärt Cheyenne. Der Titel stammt aus der Feder von Produzent Oliver Pum, der auch schon mit Conchita Wurst gearbeitet habe. “Ich habe den Song zwar nicht geschrieben, aber ihn von Sekunde Eins an geliebt und ihn durch meinen Gesang zu meinem Eigenen gemacht”, konnte sich die Vorarlbergerin gleich mit dem Song identifizieren.

Zweite Single in Arbeit

Monatelang dauerten die Vorbereitungen und Videodreh zum Release hin. Nun geht es aber gleich an die nächste Singleproduktion. Mit den bisherigen Rückmeldungen auf ihre letzten Coverversionen ist Cheyenne zufrieden. Die Millionenmarke hat sie mit ihnen aber noch nicht geknackt. “Man muss bedenken, dass auch Titanium nicht von jetzt auf gleich die Klick-Anzahl hatte”, relativiert die Sängerin. “Es ist auf jeden Fall wieder viel mehr Dynamik und Bewegung auf meinem Kanal und genau das wollte ich damit auch bezwecken.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Rewind our Love": Cheyenne Alice mit erster eigener Single
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen