AA

Rettungseinsatz in Lustenau

In der Nacht auf Dienstag wurde ein 17-jähriger Lustenauer von zwei Freunden nach Hause gebracht. Der junge Mann, der zuvor größere Mengen Alkolhol zu sich genommen hatte, begann in der Wohnung zu randalieren.

Er trat gegen Wände und zerstörte sein Mobiltelefon. Da der Bursche infolge seiner Alkoholisierung starkt schwankte und auch mehrmals stürzte, wurde von den Freunden die Rettung verständigt. Nach Eintreffen der Rettung randalierte der Jugendliche weiter, sodass von den Rettungsleuten ein praktischer Arzt hinzugezogen wurde. Da sich der 17-Jährige nicht beruhigte und tätlich auf den Arzt losging, wurde die Sektorstreife der Polizeiinspektion Lustenau verständigt, welche wiederum den Gemeindearzt von Lustenau hinzuzog. In weiterer Folge wurde durch den Gemeindearzt die Einweisung des 17-Jährigen, der weiterhin versuchte Tätlichkeiten gegen die anwesenden Personen zu setzen, gemäß den Bestimmungen des Unterbringungsgesetzes in das LKH Rankweil verfügt. Der 17-Jährige wurde schließlich mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Rankweil eingliefert. Im Zuge des Einsatzes zog sich ein Polizeibeamter leichte Verletzungen zu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rettungseinsatz in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen