AA

Repressiv und präventiv

©Manfred Bauer
Buchs – Nach einer Änderung des Polizeireglements der Gemeinde Buchs ist es nun definitiv möglich, sieben Videoüberwachungskameras im Stadtgebiet zu installieren. Damit sollen neuralgische Punkte wie der Bahnhof, eine SBB-Unterführung, Radunterstände bei Schulen, Spielplätze, usw. überwacht werden.
Videoüberwachung in Buchs

119.000 Euro

Die Gemeindebürger haben dafür umgerechnet 119.000 Euro „locker“ gemacht. Der verantwortliche Gemeinderat erklärte nach dem Klarwerden, dass kein Einspruch beim Kanton bezüglich der Videoüberwachung eingegangen war: „Wir erhoffen uns von der Installation der Kameras, dass die Videoüberwachung repressiv und präventiv wirkt!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Repressiv und präventiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen