AA

Religionsunterricht einmal anders

Die Klasse in der Synagoge
Die Klasse in der Synagoge ©hpschuler

Als erste Vorarlberger Schulklasse überhaupt besuchte die 4d des Gymnasiums Feldkirch vergangenen Donnerstag die Synagoge in Innsbruck. Herr Mag.Lipschütz von der israelitischen Kultusgemeinde begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie deren Religionslehrerin Michaela Hartmann in dem erst 1993 gebauten, architektonisch beeindruckenden Versammlungshaus herzlich. Er zeigte sich für die vielfältigen Fragen der Anwesenden sehr aufgeschlossen.
So kam es zu einem fruchtbaren Austausch, der das Wissen der Viertklässler aus dem Religions- und Geschichte-Unterricht auf lebendige und anschauliche Weise ergänzte.

Hier einige Stimmen:

“Es war gut, dass wir so viele Fragen stellen konnten!”
“Es war interessant, so viel vom Judentum direkt zu erfahren und auch persönliche Standpunkte einbringen und anhören zu können!”
“Sehr informativ!”

Natürlich durfte zum Abschluss ein Abstecher in die Innsbrucker Altstadt nicht fehlen. Fazit der SchülerInnen: Innsbruck ist ein lohnenswertes Ziel. Und es ist eine Ehre, die erste Klasse aus Vorarlberg zu sein, die die Synagoge besucht hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Religionsunterricht einmal anders
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen