Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rekordwinter für Vorarlbergs Tourismus

Vorarlbergs Wintertourismus brummt.
Vorarlbergs Wintertourismus brummt. ©VOL.AT/Berchtold
Vorarlbergs Tourismus konnte die abgelaufene Wintersaison 2012/2013 trotz schwachen Aprilzahlen mit einem Rekordergebnis abschließen: Erstmals weisen die Aufzeichnungen für eine Wintersaison über fünf Millionen Nächtigungen aus.

Dies teilte die Landesstelle für Statistik in ihrem jüngsten Tourismusbericht mit. Von November 2012 bis April 2013 verzeichneten die Vorarlberger Tourismusbetriebe insgesamt rund 1.169.800 Ankünfte und 5.029.400 Nächtigungen. Das entspricht im Vergleich zur Vorjahressaison einem Plus von 4,4 Prozent bei den Ankünften und fünf Prozent bei den Nächtigungen.
Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Tourismusdirektor Christian Schützinger zeigten sich in einer ersten Reaktion entsprechend erfreut über die positive Entwicklung. Der gute Winter ist für Rüdisser ein Beleg dafür, dass Vorarlberg touristisch gut aufgestellt ist.

Zuwächse aus Deutschland

Sehr erfreulich sind für Tourismusdirektor Christian Schützinger die Zuwächse aus allen Kernmärkten, insbesondere aus Deutschland. “Im Bundesländervergleich konnte Vorarlberg bei den deutschen Wintergästen die größten Steigerungen für sich verbuchen”, betont Schützinger. Nicht ganz wunschgemäß entwickelt habe sich hingegen der zentral- bzw. osteuropäische Markt. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rekordwinter für Vorarlbergs Tourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen