AA

Rekordteilnahme beim "girls day"

353 Mädchen haben am Donnerstag am 5. "girls day" teilgenommen. Sie durften einen Tag lang die Eltern oder Bekannte zu deren Arbeitsplatz begleiten.

Ziel dieses vom Frauenreferat der Landesregierung initiierten Aktionstages war es, den 10- bis 16-jährigen Mädchen so früh wie möglich einen Einblick in die vielfältige Berufswelt zu ermöglichen. Dabei sollen ihnen vor allem technische Berufe abseits von gängigen Rollenklischees näher gebracht werden.

Vielfältig war auch die Liste der teilnehmenden Unternehmen: Versicherungen, Autohäuser, Dienstleister, Ärzte, Gewerbe-, Gastro- und Handelsbetriebe waren genauso dabei wie das Landesgericht in Feldkirch oder verschiedenste Handwerks- und Technikbetriebe. Landesrätin Greti Schmid begleitete einige Mädchen nach Hard in die Firma Stadelmann GmbH, Edelstähle und in die Firma Hans Künz GmbH. “Ich danke allen Unternehmen für ihr Engagement beim ‘girls day’. Den Mädchen wird damit eine wertvolle Chance geboten, in die Arbeitswelt zu schnuppern”, so LR Schmid.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rekordteilnahme beim "girls day"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen