Rekord! Drei Tore in fünf Minuten

©Luggi Knobel
Dornbirn/Bizau. Nach dem 5:0-Heimsieg gegen Mittelständler Bizau darf der Dornbirner SV weiter vom Double – Meistertitel und Cupsieg träumen.
Best of DSV und Bizau

ALLE INFOS ZUM SPIEL DSV UND BIZAU AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Rekord auf dem Haselstauder Sportplatz: Drei Tore binnen fünf Minuten gelang den Schützlingen von Trainer Luggi Reiner im Heimspiel gegen Bizau. Julian Erhart leitete mit einem Doppelpack den Torreigen ein. Der 24-jährige Exprofi wusste abermals zu überzeugen und soll kommende Woche einen neuen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnen. Vor vier Tagen feierte Erhart seinen Jubeltag und machte sich mit zwei wunderschönen Toren ein nachträgliches Geschenk. Julian Schelling, Julian Birgfellner (Elfer) und Einwechselspieler Daniel Schelling erhöhten noch auf 5:0. DSV bleibt an Hohenems und Austria Lustenau Amateure dran. Bizau? Vor allem in der ersten Hälfte waren die Hinterwälder einigemale brandgefährlich. Grisley Muniz (2./8.), Rene Schedler (5.) vergaben in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. Umstritten war kurz nach Seitenwechsel ein aberkanntes Tor von Marko Zdravkovic wegen angeblicher Abseitsstellung (50.). Beim Stand von 0:0 hatte Bizau-Stürmer Samir Luiz Sganzerla die Führung auf dem Fuß (53.).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rekord! Drei Tore in fünf Minuten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen