Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reisebus mit Schülern wegen schwerer Mängel in NÖ aus dem Verkehr gezogen

Der Bus wurde aus dem Verkehr gezogen.
Der Bus wurde aus dem Verkehr gezogen. ©LPD NÖ
Am Freitagnachmittag endete ein Schulausflug bei einer Polizeikontrolle in NÖ. Die Beamten wurden auf einen Reisebus aus der Slowakei aufmerksam, bei der Überprüfung wurden mehrere Mängel festgestellt und die Kennzeichen vorläufig abgenommen.
Bus in NÖ gestoppt

Ein 47-jähriger slowakischer Staatsbürger lenkte am 29. Juni 2018, gegen 14.50 Uhr, einen mit 40 Kindern und vier Erwachsenen einer slowakischen Schule besetzten Omnibus auf der LB9 auf Höhe des Flughafens Wien Schwechat. Beamte der Polizeiinspektion Wiener Straße, Stadtpolizeikommando Schwechat, wurden auf den Bus aufmerksam, hielten diesen an und verbrachten ihn dann anschließend zur Prüfstelle der Niederösterreichischen Landesregierung.

NÖ: Omnibus bei Schulveranstaltungsfahrt aus dem Verkehr gezogen

Bei der folgenden Überprüfung konnte drei Mal Gefahr im Verzug, sowie ein schwerer und drei leichte Mängel festgestellt werden, woraufhin die Kennzeichentafeln sowie der Zulassungsschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt wurden.

Die Kinder und die Erwachsenen wurden durch das Rote Kreuz Schwechat bis zum Eintreffen eines Ersatzbusses versorgt. Bezüglich der Mängel am Fahrzeug wurde Anzeige erstattet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Reisebus mit Schülern wegen schwerer Mängel in NÖ aus dem Verkehr gezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen