Reinhard Haller erhält Dr.-Toni-Russ-Preis

Bregenz -  Für seinen Einsatz in der Suchtprävention in Vorarlberg wird Primar Reinhard Haller am 1. September im Bregenzer Festspielhaus der Dr.-Toni-Russ-Preis verliehen. Das entschied in geheimer Wahl die Jury, bestehend aus der VN-Her­ausgeberfamilie, den VN-Redakteuren sowie den bisherigen Russ-Preis-trägern.

Haller, der maßgeblich an der hervorragenden Entwicklung des Krankenhauses Maria Ebene als Behandlungszentrum für Suchtkranke beteiligt war, behielt stets den Blick auf die Menschen in Not. Als Drogenbeauftragter des Landes, Gutachter, Arzt und Therapeut hat er sich seine menschliche Art bewahrt.

Abbau von Vorurteilen

In den vergangenen Jahrzehnten bemühte er sich um das Ausräumen von Vorurteilen gegen psychisch Kranke. Haller hielt zahlreiche Vorträge, sowohl in Schulen aber auch in Gemeinden, um Bewusstsein für die Gefährlichkeit von Alkohol zu schaffen. Sein großes Engagement auf dem Feld der Suchtprävention und seine Verdienste in der Psychiatrie erfahren mit dieser Auszeichnung besondere Anerkennung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Reinhard Haller erhält Dr.-Toni-Russ-Preis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen