Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Region amKumma zeigte sich „Fahrrad freundlich“

(v.lFahrrad Parade 2012: v.l.  Andreas Gruszka, Isolde Klien, Klaus Fetter, Marlene Wucherer & Dietmar Weinhofer waren mit dabei!
(v.lFahrrad Parade 2012: v.l. Andreas Gruszka, Isolde Klien, Klaus Fetter, Marlene Wucherer & Dietmar Weinhofer waren mit dabei! ©veronika hotz
Altach / Koblach (ver) In der Kummenbergregion stand, wie in fünf weiteren Regionen Vorarlbergs, am vergangenen Samstag alles unter dem Motto „Radl mit!“.
Fotos Fahrrad Parade 2012

 

Unter diesem Slogan fand am europaweiten autofreien Tag die erste Vorarlberger Fahrrad Parade statt. „Fahrrad freundlich“ ist eine auf mehrere Jahre angelegte Initiative des Landes Vorarlberg zur Förderung des Radverkehrs. Sie verfolgt das Ziel, die VorarlbergerInnen vermehrt zu einer Nutzung des Fahrrads im Alltag zu motivieren.

Hartgesottene Fahrradfreunde trafen sich trotz kühler, regnerischer Herbstwitterung beim Stadion Schnabelholz in Altach zur Registrierung, bevor es Richtung Koblach unter Polizeischutz  im „Konvoi“ los ging. Insgesamt waren 46 Teilnehmer in der Region amKumma am Start. „Ich finde die Fahrrad Parade eine gute Gelegenheit, zur Bewusstseinsbildung. Das schlechte Wetter konnte mich nicht von der Teilnahme abhalten,“ betonte Bürgermeister Werner Huber vor dem Start.

Neben dem Götzner Bürgermeister hatte sich auch der Mäderer Vizebürgermeister Michael Fitz, Franz Kopf (Vizebürgermeister Altach), Walter Heinzle (GL Götzis), Helmut Sandholzer und Gerd Hölzl (Koblach) mit ihrem Drahtesel in Richtung Koblach aufgemacht. Am Zielort der Fahrradparade fand gleichzeitig die Preisübergabe an die Gewinner des Vorarlberger Fahrradwettbewerbes statt. In Koblach DorfMitte war ein feierlicher Ausklang mit bester Bewirtung und Unterhaltung mit einem DJ organisiert. Die Präsentation des Radwegekonzeptes amKumma und Kinderschminken standen auch noch auf dem vielfältigen Programm.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Region amKumma zeigte sich „Fahrrad freundlich“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen