Regierung Berlusconi will nun Fingerabdrücke aller Italiener

Nach den internationalen Protest gegen die in Italien geplante Datei für Roma hat die italienische Regierung jetzt beschlossen, schlicht und einfach allen Italienern die Fingerabdrücke zu nehmen.
Rumänien protestiert

Ab 2010 wird Italien Ausweise mit Fingerabdrücken ausgeben, vereinbarte die Regierung in Rom.

Dieser Beschluss wurde vor allem von den Parlamentariern der Regierungskoalition begrüßt. “Jetzt wird man nicht behaupten können, dass Roma in Italien diskriminiert werden, da künftig allen Bürgern die Fingerabdrücke genommen werden”, kommentierte ein Parlamentarier der Mitte-Rechts-Allianz um Premierminister Silvio Berlusconi.

Die italienische Regierung hatte vergangene Woche eine Resolution des Europaparlaments scharf kritisiert, in der die umstrittene Erfassung von Fingerabdrücken der im Land lebenden Roma als diskriminierend bezeichnet wird. Die Abnahme der Fingerabdrücke sei ein Weg, um die Identität der vielen minderjährigen Roma festzustellen, die in Italien in illegalen Behelfsiedlungen leben, rechtfertigte sich das Kabinett Berlusconi.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Regierung Berlusconi will nun Fingerabdrücke aller Italiener
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen