Regenschauer und Gewitter: Kaltfront sorgt in Vorarlberg für Abkühlung

Kaltfront zieht über Vorarlberg - Tiefsttemperaturen diese Woche bei 7 Grad.
Kaltfront zieht über Vorarlberg - Tiefsttemperaturen diese Woche bei 7 Grad. ©VOL.AT/ Steurer
Schwarzach - Die Temperaturen fallen, die Wetterentwicklung bringt am heutigen Dienstag vom Westen her neben Gewittern und Regenschauern auch eine ordentliche Abkühlung um rund zehn Grad mit sich.
Die Bodensee-Cam
Livecams im Ländle

Heftige Unwetter, wie am Montag in Salzburg, sind laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) aber kaum zu befürchten – die dafür verantwortlichen Luftmassen sind inzwischen in Richtung Ungarn abgezogen.

Gewitter in ganz Österreich

Gewitter hingegen sind für ganz Österreich zu erwarten. Die Regenschauer, die sich vor allem auf die Westhälfte konzentrieren, können in den kommenden 36 Stunden intensiver ausfallen. “Es wird zwar keine alltägliche Wettersituation, doch ein überschreiten der Warnschwelle kommt mehrmals im Jahr vor”, so ein ZAMG-Experte gegenüber der APA.

In Vorarlberg bleibt es am Dienstag laut Prognose dicht bewölkt, es regnet die meiste Zeit, zeitweise auch kräftig. Kühlere Luft verhindert einen Temperaturanstieg in den Niederungen. Im Gebirge sinkt die Schneefallgrenze gegen 2000 Meter. Höchstwerte: 13 bis 17 Grad.

Quelle: ZAMG
Quelle: ZAMG ©Aktuelle Wetterwarnung: Hier könnte es zu Unwettern und Regenschauern kommen. Quelle: ZAMG

Ausblick: Es bleibt unbeständig

Das unangenehme, schwüle Wetter ist so erst einmal Vergangenheit. Am Mittwoch können die Temperaturen auf bis zu 8 Grad (Tiefstwert), am Mittwoch sogar auf gut 7 Grad fallen. Zum Wochenende hin steigen die Temperaturen dann zwar wieder stetig an, es bleibt jedoch weiter unbeständig mit Aussicht auf Regenschauer: “eine Hitzewelle ist nicht in Sicht”.

Wetterprognose für Ihre Gemeinde

(red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Regenschauer und Gewitter: Kaltfront sorgt in Vorarlberg für Abkühlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen