Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Regen führte zu 37 Einsätzen in Vorarlberg

Der Regen führte zu 37 Feuerwehreinsätzen in Vorarlberg.
Der Regen führte zu 37 Feuerwehreinsätzen in Vorarlberg. ©VOL.AT/Mayer
In Vorarlberg machte der Starkregen von Montagabend bis Dienstagmittag 37 Feuerwehr-Einsätze notwendig. Hauptsächlich galt es unter Wasser stehende Keller auszupumpen, größere Zwischenfälle blieben aus, hieß es auf APA-Anfrage bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle.
Furt in Dornbirn wurde gesperrt
Straße im Sendergebiet überflutet
Hohe Pegelstände bei Bregenzerach
So wird das Wetter in Ihrer Gemeinde

Am stärksten betroffen war der Bezirk Dornbirn. Wegen Überflutung mussten auch einige Straßen gesperrt werden, darunter die Furt über die Dornbirner Ache in Dornbirn-Rohrbach und die Höchster Straße (L41) durch das Ried. Die Hauptrouten waren jedoch alle frei befahrbar.

Achfurt in Dornbirn gesperrt

Hohe Pegelstände an der Bregenzerach

Wetterbesserung in Sicht

Der Regen hat überall schon deutlich nachgelassen, im Rheintal sowie im Walgau überwiegen die trockenen Phasen. Feuchter bleibt es bis zum Dienstagabend noch vor allem im Bergland. Auflockerungen bleiben die Ausnahme. Die Temperaturen kommen nicht über 12 bis 17 Grad hinaus.

Mittwoch

Steigender Luftdruck. Damit wird es bereits recht sonnig und nachmittags angenehm warm. In der Früh ist es allerdings sehr frisch für die Jahreszeit. Morgendliche Nebelfelder und Restwolken vom Vortag lösen sich auf, Schauer sind dann kein Thema mehr. Tiefstwerte: 6 bis 11 Grad. Höchstwerte: 20 bis 25 Grad.

Donnerstag

Zunehmender Hochdruckeinfluss. Damit stellt sich sonniges und sehr warmes Sommerwetter ein. Die Luft ist stabil und die Gewitteranfälligkeit somit verschwindend gering. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad, Höchstwerte: 25 bis 29 Grad.

Freitag

Mit anhaltendem Hochdruckeinfluss geht es sonnig und höchstwahrscheinlich trocken und gewitterfrei weiter. Die Höchstwerte liegen um 30 Grad.

Samstag

Ruhiges Sommerwetter. Oft dominiert Sonnenschein das Geschehen, Haufenwolken am Nachmittag bleiben durchwegs harmlos. Sommerliche, aber nicht allzu heiße Temperaturen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Regen führte zu 37 Einsätzen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen