Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Regen: 17 Feuerwehreinsätze in Vorarlberg

Schwarzach - Intensive Regenfälle haben in Vorarlberg am Sonntag zu 17 Einsätzen der Feuerwehr geführt. Nach Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle mussten vor allem Keller ausgepumpt werden. Nenzing  | Gaschurn  | Furt   | Sender  

Außerdem traten kleinere Bäche über die Ufer. Zu Mittag hatte sich die Situation aber schon wieder beruhigt. Es sind keine größeren Schäden entstanden.

Die 17 Einsätze verteilten sich über das ganze Land, hauptsächlich betroffen waren die Bezirke Dornbirn und Bludenz, wo die Feuerwehren jeweils sechsmal ausrücken mussten. War es in der Nacht auf Sonntag noch ruhiggeblieben, wurden die Feuerwehren ab 7.30 Uhr zu Hilfe gerufen.

Durch die enormen Regenmassen kam es – vorwiegend an den schon bereits bekannten Stellen in Lustenau und Dornbirn – zu überfluteten Straßen und Wegen. Betroffen waren die Sender- sowie die Werbenstraße, auch die Furt in Dornbirn war für den Verkehr gesperrt. Autofahrer waren teilweise gezwungen umzukehren, einige Wagemutige setzten dennoch die Fahrt durch das hohe Nass weiter.

Furt gesperrt

Senderstraße Lustenau/Dornbirn

Den Wetterprognosen zufolge waren am Sonntagnachmittag in Vorarlberg keine stärkeren Niederschläge mehr zu erwarten. Für Montag waren neuerlich Schauer angesagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Regen: 17 Feuerwehreinsätze in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen