Rechtsextreme Skinhead-Gruppe in Süddeutschland zerschlagen

Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat die Polizei im deutschen Bundesland Bayern eine rechtsextreme Skinhead-Gruppe zerschlagen. Die Mitglieder der Vereinigung "Hate Crew Schwaben" ("Hass-Bande Schwaben") hätten ihre fremdenfeindliche und rassistische Gesinnung offen zur Schau getragen.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Augsburg mit.

Am Donnerstag waren Wohnungen und Geschäftsräume in den Landkreisen Augsburg, Donau-Ries und Unterallgäu in Bayern sowie Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg durchsucht worden. Gegen sieben junge Männer wird unter anderem wegen des Verbreitens von Propagandamitteln, Volksverhetzung, Gewaltdarstellung und Aufstachelung zum Rassenhass ermittelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rechtsextreme Skinhead-Gruppe in Süddeutschland zerschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen