Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rechenschwäche (früh)erkennen, verstehen und fördern

©LEGA

Dornbirn. Ein Vortrag der Initiative LEGA Vorarlberg für Eltern, die sich fragen:

– Was geht im Kopf beim Rechnen vor?
– Warum kann das Rechnen Probleme machen?
– Woran erkenne ich eine Rechenschwäche?
– Wie kann ich meinem Kind helfen?
– Was machen ExpertInnen?
– Wie kann ich mit dem Problem umgehen?

Das Thema Rechenschwäche bringt viele Fragen mit sich. Hier sollen vor allem auch Eltern die Gelegenheit erhalten, Fragen zu stellen, welche von Fr. Dr. Barbara Fussenegger, ehemals Beratungslehrerin des Landes Tirol für Entwicklungsverzögerungen und Lernstörungen, gerne beantwortet werden.

Referentin: Dr. Barbara Fussenegger, Klinische und Gesundheitspsychologin an der Universität Innsbruck

Termin: 21. Okt. 2010, 19.30 Uhr

Ort: Treffpunkt an der Ach, Höchsterstr. 30, Dornbirn, ebenerdig im Veranstaltungssaal

Kosten: Euro 10,– (Euro 8,– für Mitglieder der Initiative LEGA)

Informationen: www.lega.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rechenschwäche (früh)erkennen, verstehen und fördern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen