RaumHören – RaumErleben

RaumHörGeschichten©FKühn
RaumHörGeschichten©FKühn ©Foto: Frauke Kühn/Stadt Hohenems
Die Gespräche finden immer in der Küche statt.

Einen mobilen Outdoor-Küchentisch schlägt das künftige Literaturhaus Vorarlberg für einen Vormittag auf dem Schlossplatz in Hohenems auf, um gemeinsam mit der Raumplanungsabteilung und dem Kulturreferat der Stadt Hohenems ein ungewöhnliches Erzählformat zu starten. 

Die aktuellen Pläne zur Stadt- und Mobilitätsentwicklung in der Ortsmitte von Hohenems liefern ausreichend Themen zum Austausch mit interessierten Passanten – die Küche ist Einladung und Begegnungsort zugleich. Der Dialog geht einher mit einer Einladung zu Kaffee und Tee, ein traditioneller Kelim (Teppich) begrenzt die Küchenzone. Tische und Stühle aus dem Fundus der Carla Vorarlberg sorgen für Gemütlichkeit. So entsteht eine überraschende, mobile Küchensimulation – von Graffiti-Künstler Fabian Hämmerle als zweidimensionale Illusion auf dem Schlossplatz gezeichnet.

Als Gastgeber hat Autor und Literaturvermittler Muhammet Ali Baş ein junges Team zusammengestellt – die Autorinnen Katharina Klein und Neslihan Yakut wie auch der Literaturvermittler Luca Manuel Kieser werden im Zweierteam Gespräche führen, Notizen machen und das Gehörte im Anschluss literarisch aufarbeiten. Aus dem gemeinsamen Fundus und dem poetischen Potenzial der Fachsprache der Raumplanung und Stadtentwicklung entstehen später etwa 20 literarische Kurzsequenzen wie Dialoge, Gedichte oder Kurzgeschichten. In Zusammenarbeit mit dem Sounddesigner Florentin Berger-Monit gestaltet das Team ihre Texte zu Hörgeschichten, die noch im Herbst über das künftige Literaturhaus Vorarlberg ausgespielt werden.

In Zusammenarbeit mit „literatur:vorarlberg netzwerk“ lehnt sich die Bespielung des öffentlichen Raums an die Bushaltestelle im Hohenemser Zentrum an, den „RaumBildGeschichten“. Auch in dem visuell konzipierten Format beleuchtet das Netzwerk gemeinsam mit der Abteilung für Raumplanung des Landes Vorarlberg anhand von wechselnder Gestaltung den Hohenemser Ortskern und macht die Themen der Stadtentwicklung sichtbar. Ein Abstecher in die Autorenküche am Samstagvormittag lohnt sich – schließlich ist es eine schöne Möglichkeit, sich zu beteiligen und an der Verwandlung des öffentlichen Raums mitzuwirken. Zu finden ist die virtuelle Küche bei Schönwetter am Schlossplatz – bei Regen zieht sie unter die Passage zum Bioladen-Café Frida in die Marktstraße.

Ein Projekt von „literatur:vorarlberg netzwerk“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Hohenems, Abteilung für Raumplanung und Kulturreferat, und der Carla Vorarlberg.

Factbox

„RaumHörGeschichten“ am Schlossplatz Hohenems

Wann: Samstag,18. September 2021, 10 – 14 Uhr

Kontakt: literatur:vorarlberg netzwerk/Literaturhaus Vorarlberg, Frauke Kühn, Tel. 0650/8855500 oder E-Mail frauke.kuehn@literatur.ist

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • RaumHören – RaumErleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen