AA

Rauchverbot im Messezelt

Dornbirn -  Das Messeareal in Dornbirn wird zur rauchfreien Zone. Qualmen ist nur noch unter freiem Himmel erlaubt.

Seit der Geburtsstunde der Dornbirner Messe vor über 60 Jahren wurde im Wirtschaftszelt, vor allem an den Abenden, kräftig gequalmt. Nun ist es vorbei mit dem blauen Dunst. Weder in der Halle 13, dem „Zelt“, noch in den gastronomischen Betrieben in den Hallen darf in Zukunft geraucht werden. In den Ausstellungshallen war das Rauchen aus Brandschutzgründen immer schon verboten. Mit dem Rauchverbot reagiert die Messegesellschaft auf die entsprechenden gesetzlichen Verordnungen, die per 1. Juli in Kraft getreten sind. Viele Messegäste werden froh sein, das „Messehennele“ von nun an ohne Rauchschwaden vom Nebentisch genießen zu können.

Gastronomen und Messemacher sind gespannt, wie sich das strikte Rauchverbot auswirken wird. „Wir haben uns sehr wohl überlegt, ob es eine Möglichkeit gibt, die Halle 13 so abzuteilen, dass auch Raucher ihren Platz haben“, sagt Messeprokurist Herbert Rella. Allerdings wäre der technische Aufwand viel zu groß gewesen. Somit bleibt der Messegesellschaft nichts anderes übrig, als mit großen, nicht zu übersehenden Hinweisschildern auf das generelle Rauchverbot hinzuweisen.

Genau beobachten

Nicht nur an den Tischen, auch an den zahlreichen Bars im Wirtschaftszelt ist der blaue Dunst ab sofort passé. Hubert Eberle, Betreiber der bekannten Sternenbar und langjähriger Messegastronom, will auf der Herbstmesse, die am 8. September ihre Tore öffnet, genau beobachten, wie sich das Rauchverbot auf das Geschäft auswirkt. Immerhin erzielen die Bars ihre größten Umsätze in den späten Abendstunden. Und bekanntlich wird dann besonders gerne geraucht. Wer beim abendlichen Messebesuch trotzdem nicht auf den Glimmstängel verzichten will, kann auf dem westlichen Parkplatz unter freiem Himmel seine Zigarette anzünden. Ein Ausgang steht offen. Die Einrichtung einer eigenen überdachten Raucherzone im Freigelände vor dem Wirtschaftszelt am Abend wurde überlegt und aus Sicherheitsgründen wieder verworfen. Geraucht werden darf wie bisher in den Gartenwirtschaften auf dem Freigelände. Ob und wie die Einhaltung des Rauchverbotes kontrolliert wird, kann Rella nicht sagen. Sache der Messe sei dies nicht. „Wir vermieten die Halle an die Gastronomen, und die sind für die Einhaltung der Vorschriften zuständig.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Rauchverbot im Messezelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen