AA

Rauch postet "Bild des Anstoßes"

Offensichtlich störte die Vorarlberger Grünen das Motiv auf dem Bild weit weniger als das bei der ÖVP der Fall war.
Offensichtlich störte die Vorarlberger Grünen das Motiv auf dem Bild weit weniger als das bei der ÖVP der Fall war. ©Land Vorarlberg, facebook.com/johannes.rauch.6830
Schwarzach - Landesrat Johannes Rauch postete am Dienstag Abend ein Bild auf Facebook, das der Landes-ÖVP und Markus Wallner noch bestens in Erinnerung sein dürfte.
Photoshop-Fail von Wallners Team
Fotograf droht mit Klage

Eine Runde von Spitzenpolitikern der Vorarlberger Grünen saß vor Kurzem an einem Tisch in einem Dornbirner Lokal zusammmen, der aufmerksame Beobachter an eine Geschichte aus dem Frühjahr dieses Jahres erinnern wird. Daniel Zadra, Adi Gross, Katharina Wiesflecker und Johannes Rauch sitzen vor einem Bild, das die ÖVP noch vor wenigen Monaten so nicht auf der Seite des Landeshauptmannes sehen wollte, wie VOL.AT Anfang April berichtet hat. Johannes Rauch stellte das Gruppenbild mit Bild im Hintergrund auf Facebook und wollte sich den Seitenhieb offensichtlich nicht verkneifen: “Wir haben uns etwas dabei gedacht und müssen daher das Bild im Hintergrund nicht wegretuschieren”.

Die Grünen und das unretuschierte Bild

Fail von Wallners Social Media-Team

Anfang April dieses Jahres saßen Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptmann Markus Wallner in Dornbirn zu einem Mittagessen unter dem selben Bild zusammen. Kurz war auf Kurzbesuch in Vorarlberg, anlässlich der Verleihung des “Top 100”-Wirtschaftspreises der Vorarlberger Nachrichten, es wurde ein Foto gemacht und online gestellt. Allerdings löste das Posting auf dem Facebook-Profil des Landeshauptmanns einen kleinen Skandal aus.

©Das linke unterscheidet sich in einem Detail vom rechten Bild. Bild: Land Vorarlberg

Was war passiert? Wallners Social-Media-Team gefiel das Motiv einer kubanischen Zigarrenrollerin nicht, das man leicht für eine Frau mit einem Joint halten könnte. Also behalf man sich kurzerhand mit Photoshop, und tauschte das Bild auf Facebook gegen eine retuschierte Variante aus. Es zeigte nach der Bearbeitung eine romantische Bergszene mit offensichtlichem Heimatbezug. Diese Aktion blieb allerdings nicht unbemerkt, das Team des Landeshauptmanns reagierte.

©Wallner, Facebook

Ob man beim Land nun eine harte Linie gegenüber dem Rauchen an sich oder doch nur gegen das vermeintliche Rauchen von illegalen Rauschmitteln verfolgt, blieb dabei offen. Fakt ist jedoch, dass die Bild-Montage ein “Fail” war.

#retuschierenwieKurz – Das Nachspiel

Nationale und internationale Medien griffen den Fauxpas auf, unter #retuschierenwieKurz versuchten sich zahlreiche Internetnutzern an alternativen Bildretuschen. Wallner entschuldige sich daraufhin online für den “bedauerlichen Fehler“. Allerdings erhielten zahlreiche Medien Post vom Rechtsanwalt. Wie es scheint, verwendete das Medienteam der Volkspartei für die Bearbeitung das Landschaftsbild, ohne die dafür notwendigen Rechte zu haben.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rauch postet "Bild des Anstoßes"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen