Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubüberfall Rankweil: Bitschi fordert Abschiebung

Christof Bitschi: "Wir müssen die Vorarlberger schützen."
Christof Bitschi: "Wir müssen die Vorarlberger schützen." ©VN
„Wer kriminell wird, hat bei uns im Land nichts verloren!“, äußert sich der FPÖ-Spitzenkandidat am Samstag.
Brutaler Raubüberfall in Rankweil

Nach dem brutalen Raubüberfall in Rankweil, bei dem ein 84-jähriger Mann schwer verletzt wurde, fordert FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi die sofortige Abschiebung der beiden mutmaßlichen Täter aus Rumänien.

„Wer kriminell wird, hat bei uns im Land nichts verloren. Wir müssen die Vorarlberger schützen und solche ausländischen Straftäter sofort außer Landes bringen“, so Bitschi. Er fordert Landeshauptmann Wallner auf, „anstatt nur immer schöne Reden zu schwingen, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit diese Täter schnellstmöglich das Land verlassen müssen.“

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Raubüberfall Rankweil: Bitschi fordert Abschiebung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen