Raubüberfall in Feldkirch war nur vorgetäuscht

Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Raubüberfall in Feldkirch bloße Erfindung.
Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Raubüberfall in Feldkirch bloße Erfindung. ©APA
Feldkirch - Der Raubüberfall auf einen 24-jährigen Mann in Feldkirch am 10. Mai war nur fingiert.

Das angebliche Opfer hatte bei der Polizei Anzeige erstattet, auf dem Nachhauseweg im Stadtteil Gisingen von zwei unbekannten Männern mit dem Messer bedroht und ausgeraubt worden zu sein. Tatsächlich hatte er den angeblich gestohlenen Geldbetrag ausgegeben, was er seiner Verlobten nicht eingestehen wollte.

Der 24-Jährige ist geständig, teilte die Vorarlberger Polizei am Dienstag mit. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

 (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Raubüberfall in Feldkirch war nur vorgetäuscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen