Raubüberfall in Feldkirch vorgetäuscht

Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Raubüberfall in Feldkirch bloße Erfindung..
Mit Messer bedroht und ausgeraubt: Raubüberfall in Feldkirch bloße Erfindung.. ©APA
Feldkirch - Von zwei unbekannten Männern war eine 34 Jahre alte Frau vergangenen Mittwochabend auf einem Parkplatz in Feldkirch mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. So zumindest die Angaben der Dame gegenüber der Polizei.

Die 34-Jährige berichtete, vergangenen Mittwoch kurz nach 22 Uhr vom Feldkircher Bahnhof in Richtung “Billa” unterwegs gewesen zu sein, als ihr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes plötzlich zwei Männer den Weg versperrten. Von ihren Peinigern mit einem Messer bedroht, soll sie den Unbekannten Geld und Wertgegenstände ausgehändigt haben. Die Polizei startete daraufhin einen Zeugenaufruf.

Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass die Tat nur vorgetäuscht war. Die 34-Jährige, die nach Angaben der Polizei unter Medikamenteneinfluss stand, zeigt sich geständig. Ein klares Motiv konnte sie nicht angeben. Sie wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (red)

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Raubüberfall in Feldkirch vorgetäuscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen