Banküberfall mit Geiselnahme in Feldkirch: Passant stellt Täter ein Bein

Täter nach Banküberfall in Feldkirch auf Flucht gefasst.
Täter nach Banküberfall in Feldkirch auf Flucht gefasst. ©VOL.AT/ Riedmann
Feldkirch. Ein mit einer Pistolenattrappe "bewaffneter" 38-jähriger Mann hat am Dienstagvormittag die Sparkasse in der Feldkircher Innenstadt überfallen und eine Geisel genommen. Nach drei Minuten war der Täter gefasst. Zum Verhängnis wurde dem stark alkoholisierten Feldkircher ein Passant, der ihm auf der Flucht ein Bein stellte. Die Geisel entkam unverletzt.
Täter auf der Flucht gefasst

Am Dienstag um 11.07 Uhr schrillten in der Polizei-Notrufzentrale die Alarmglocken. In der Feldkircher Innenstadt hatte ein Mann eine Sparkassen-Filiale überfallen und eine Geisel genommen.

[googlemaps]

Täter flüchtet mit Geisel

Mit einer Faustfeuerwaffe – nach Angaben der Polizei einer täuschend echt aussehenden Pistolenattrappe bzw. “Softgun – ausgestattet, hatte der stark alkoholisierte und nicht maskierte Täter am Vormittag den Schalterraum der Sparkasse am Sparkassenplatz betreten und eine Bankangestellte als Geisel genommen. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, erzwang der 38-Jährige so die Herausgabe einer nicht bekannten Geldsumme und flüchtete mit der Geisel in Richtung Marktplatz.

Passant stellt Bankräuber Bein

Zum Verhängnis wurde dem flüchtenden Räuber ein aufmerksamer und beherzter Passant, der die Situation richtig einschätzte und ihm ein Bein stellte. Der Täter stürzte zu Boden, wodurch sich die Geisel aus seinem Griff befreien und in Sicherheit bringen konnte.

Nach drei Minuten gefasst

Der Mann rappelte sich auf und rannte – entgegen den ersten Informationen – zwar ohne Geisel, aber mit der Waffe und dem erbeuteten Geld weiter. In der Kreuzgasse lief er einer alarmierten Streifenbesatzung der Polizei Feldkirch fast in die Arme. Der 38-Jährige änderte daraufhin die Richtung und versuchte, durch das Churer-Tor zu entkommen. Zwei junge Streifenpolizisten nahmen die Verfolgung zu Fuß auf und konnten den Täter nach rund 100 Metern einholen und verhaften. Waffe und Beute wurden sichergestellt. Der Bankräuber war damit binnen drei Minuten nach Eingang des Alarms verhaftet worden.

1
1 ©VOL.AT/ Riedmann

Der in Feldkirch wohnhafte Mann wurde noch am Mittag auf der Polizeiinspektion Feldkirch einvernommen. Die Bankangestellte wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. (red)

Täter nach Banküberfall gefasst – Video der Festnahme:

Polizeisprecher Spitzhofer schildert Tathergang:

Spitzhofer über neue Erkenntnisse zur Festnahme:

Augenzeuge und Ersthelfer Manfred Bischof:

Zweiter Augenzeuge im Interview:

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Banküberfall mit Geiselnahme in Feldkirch: Passant stellt Täter ein Bein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen