AA

Raubüberfall auf McDonalds-Filiale Lindau

Auf die McDonalds-Filiale in Lindau, die auch von zahlreichen Vorarlbergern frequentiert wird, ist in der Nacht auf Montag ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden.

Zwei noch unbekannte Täter erbeuteten dabei einen größeren Euro-Betrag, wie die Kriminalpolizei Lindau bekanntgab. Die maskierten Täter hatten das noch anwesende Personal zur Herausgabe des Geldes gezwungen und in anschließend in einem Lagerraum eingesperrt.

Fünf Mitarbeiter des Restaurants hatten sich gegen 00.20 Uhr noch in der Filiale aufgehalten, als sich die beiden Täter Zutritt verschafften und sie mit einer Pistole und einem Messer bedrohten. Über nähere Details schwieg sich die Kriminalpolizei aus taktischen Gründen vorerst noch aus. „Es ist zumindest niemand im Krankenhaus“, wollte der zuständige Beamte auch keine näheren Angaben machen, ob bei dem Überfall Personen verletzt wurden.

Es dauerte etwa eineinhalb Stunden, bis die Hilferufe der Eingeschlossenen gehört wurden und sie befreit werden konnten. Eine sofort eingeleitete Fahndung, die sich auch auf Vorarlberg erstreckte, blieb erfolglos. Man wisse auch noch nicht, ob und mit welchem Fahrzeug die Täter vom Tatort flüchteten, so die Kripo Lindau.

Die McDonalds-Filiale ist auch unter den Vorarlbergern ein bekannter Treffpunkt: Es war das erste Restaurant der Kette in der Region und wurde noch vor den mittlerweile sechs Filialen in Vorarlberg eröffnet. Sie liegt direkt an der Autobahnausfahrt Lindau unmittelbar nach der Grenze.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Raubüberfall auf McDonalds-Filiale Lindau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.