Raubprozess wird erneut vertagt

Der Raubprozess rund um einen Lochauer wurde erneut vertagt.
Der Raubprozess rund um einen Lochauer wurde erneut vertagt. ©Dietmar Mathis
26-jähriger Lochauer muss sich weiterhin gedulden, ein Urteil gibt es voraussichtlich im Mai.

Eingebrochen, abgehaun, erwischt, zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt und nun wegen weiterer Raubtaten angeklagt. Laut Anklage begangen während der Flucht, die immerhin 135 Tage lang dauerte. So lässt sich die bisherige Geschichte des 26-jährigen Lochauers, der einst durch seine Flucht über den Pfänderhang für Aufsehen sorgte, zusammenfassen. Heute wurde ein Zeuge, der angibt, der Komplize bei einem Bankraub in Opfenbach (Bayern) gewesen zu sein, einvernommen. Der Mann sitzt in der Justizanstalt Ravensburg, er hat für seinen bewaffneten Raub auf die Bank eine Strafe von drei Jahren und zehn Monaten bekommen. Er belastete den Lochauer, dieser beteuert allerdings weiterhin seine Unschuld. Im Mai werden weitere Zeugen einvernommen, dann sollte es ein Urteil geben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Raubprozess wird erneut vertagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen