AA

Raubüberfall in Feldkirch: Verhandlung vertagt

Feldkirch -  Wegen schweren Raubes musste sich heute ein 19-jähriger Arbeitsloser am Landesgericht Feldkirch verantworten.

Dem Burschen wird vorgeworfen, im Februar vergangenen Jahres am Bahnhof Feldkirch gegen Mitternacht einen 19-jährigen Hör- und Sprachbehinderten ausgeraubt zu haben. Mit einem Messer habe er dem jungen Burschen 30 Euro abgeknöpft, so die Staatsanwaltschaft.  Wegen eines weiteren Zeugen musste der Prozess vertagt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Raubüberfall in Feldkirch: Verhandlung vertagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen